user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Schulblog

Termine

----------------------------------

13. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Informatik

----------------------------------

13. April 2018 - 14.00 Uhr 

Nachschreibetermin Sek I u Sek II

----------------------------------

19. April 2018 - 10.00 Uhr 

MSA Deutsch

----------------------------------

20. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Englisch und 3. Pf. E

----------------------------------

20. April 2018 - 14.00 Uhr 

Nachschreibetermin Sek I u Sek II

----------------------------------

23. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Ge, Geo, PW, Mu, Ku

----------------------------------

25. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Französisch und 3. Pf. F

----------------------------------

 

 

 

 

Schulkleidung

Benutzermenü

Unterricht in der Sekundarstufe I
Der gymnasiale Geografieunterricht stellt eine Fortsetzung des Unterrichts der Grundschule dar. Er knüpft inhaltlich, methodisch und räumlich an die Vorgaben des Berliner Rahmenplans an. In der Sekundarstufe I werden in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen weitere Räume der Welt einer näheren Betrachtung unterzogen und interessante Fragestellungen, wenn möglich an aktuellen Raumbeispielen (z.B. bei den Themen Erdbeben, Vulkanausbrüchen, o.ä.), behandelt.

Im Doppeljahrgang 7./8. werden folgende Themenfelder behandelt:

  • Osteuropa, Nord- und Mittelasien -Raumpotenziale und ihre Nutzung
    Staaten, Größenvergleich, Erschließung und Nutzung des Naturraums
  • Asien -Extreme des Naturraums sowie Bevölkerungsdynamik und Wirtschaftskraft
    Leben mit Naturkatastrophen, Bevölkerungsprobleme
  • Naher und Mittlerer Osten -ein Raum voller Spannungen
    Naturraum - Überfluss und Mangel: Erdöl, Wasser, Golfstaaten, Israel, Türkei
  • Afrika - Leben in Trockenräumen und Afrika südlich der Sahara - ein Raum großer Herausforderungen

Im Doppeljahrgang 9./10. Klasse werden die grundlegenden geografischen Arbeitstechniken weiterentwickelt und vertieft:

  • Amerika - Kontinent der Gegensätze
    Wirtschaftsmacht USA, Motor der Globalisierung
  • Leben in den feuchten und wechselfeuchten Tropen
    Tropischer Regenwald, Ökosystem, Grundlage agrarischer Nutzung
  • Globale Zukunftsszenarien - Wege zur Nachhaltigkeit auf lokaler u. globaler Ebene
    Klimaentwicklung und Einfluss des Menschen auf das Klima
  • Deutschland in Europa
    Entwicklungen im Wirtschaftsraum Berlin/Brandenburg, EU: Ziele, Chancen

Zur Leistungsmessung ist in der Sekundarstufe I mindestens ein 1stündiger Test pro Halbjahr und eine zweite "BSL" verpflichtend, die mit höchstens 33 % in die Gesamtnote eingehen. Alle anderen Leistungen, die im Rahmen des Unterrichts erbracht werden (Mitarbeit, Hausaufgaben, Referate usw.), werden in einer mündlichen Note zusammengefasst.

Unterricht in der Sekundarstufe II

An der Carl-Friedrich-von-Siemens-Oberschule (Gymnasium) kann Geografie sowohl als Leistungskurs wie auch als Grundkurs bis zum Abitur gewählt werden. Dies stellt in Spandau eine Besonderheit dar. In der Sekundarstufe II beleuchtet der Geografieunterricht stärker die wissenschaftliche Seite des Faches Geografie, vertieft und problematisiert ökologische, wirtschaftliche, soziale Fragen, zeigt deren Raumrelevanz, macht die propädeutische Wirkung dieser Fragenkomplexe augenscheinlich und hilft den Kursteilnehmern, ihre Sach-, Methoden- und Literaturkompetenz zu stärken, um ein wissenschaftliches Studium im Fach Geografie absolvieren zu können.

In den vier Semestern, also in den Jahrgängen 12 und 13, sind die Inhalte der Kurshalbjahre des Grundkursfaches mit denen des Leistungskursfaches identisch, werden aber verschieden intensiv behandelt. Folgende Themen beinhalten die Kurshalbjahre:

1. Kurshalbjahr: Siedlungsentwicklung und Raumordnung
2. Kurshalbjahr: Europa – Raumstrukturen im Wandel
3. Kurshalbjahr: Leben in der „Einen Welt“ – „Entwicklungsländer“ im Wandel
4. Kurshalbjahr: Ausgewählte Weltwirtschaftsregionen im Wandel

In den Semestern werden zur Vertiefung einzelner geografischer Fragestellungen Exkursionen durchgeführt.

Wahlpflichtfach Geografie

An der Carl-Friedrich-von-Siemens-Oberschule (Gymnasium) kann Geografie in der 8. Jahrgangsstufe als Wahlpflichtfach gewählt werden. Dies umfasst 3 Schulstunden/Woche. Wesentliche Inhalte des Wahlpflichtfaches sind:
  • Leben in Trockenräumen
    Sahara, die größte Wüste der Erde, Nutzungsmöglichkeiten des Naturraums, Sahel-Syndrom
  • Australien und Ozeanien
    Entfernungen und Dimensionen, Besiedlung und Erschließung, Wirtschaftspotenzial, Stellung in der Weltwirtschaft, Vor- und Nachteile einer globalen Randlage
  • Bedrohte Völker
    Lebensräume, Lebensformen, Raumnutzungskonflikte
  • Weltmeere
    Meere als Wirtschaftsraum (Ressourcen, Verkehr, Tourismus), Ökosystem Meer, Meere als Konflikträume
  • Polargebiete
    Polargebiete als sensible Ökosysteme, Entdeckung und Erforschung der Polargebiete, nationale Ansprüche kontra internationale Schutzbemühungen

Das hauptsächliche Ziel des Wahlpflichtunterrichtes besteht darin, möglichst oft selbstständig zu arbeiten und bei den verschiedenen Themenkomplexen verschiedene Präsentationsmöglichkeiten, teilweise auch gruppenteilig, kennen zu lernen und zu erproben, wie z.B. das Erstellen von Plakaten, eines Portfolio oder einer PowerPoint-Präsentation.

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts wurde z.B. ein "Polprojekt" durchgeführt und die Ergebnisse wurden in Form einer eigenen Homepage veröffentlicht. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Schulinternes Curriculum

An dieser Stelle finden Sie die schulinternen Curricula für die einzelnen Klassenstufen als pdf. Da Unterricht immer ein fließender Prozess ist, dienen die Angaben im schulinternen Curriculum als Anhaltspunkt der zu vermittelnden Inhalte und Kompetenzen im Geografieunterricht unserer Schule.