user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Termine

Schulführungen für Interessierte Eltern und Schüler durch Fr. Kremer, jeweils jeden Dienstag (9.1.,16.1., 23.1., 30.1.) im Januar um 18.00 Uhr!

 

 

----------------------------------

23. Jan. 2018  - 18.00 Uhr

Schulführung für Interessierte

----------------------------------

30. Jan. 2018  - 18.00 Uhr

Schulführung für Interessierte

----------------------------------

02. Feb. 2018

letzter Schultag, Zeugnisse

Unterrichtsschluss nach 3. Std.

----------------------------------

05. bis 09. Feb. 2018

Winterferien

----------------------------------

 

Schulkleidung

Benutzermenü

Die Naturwissenschaften erschließen in immer schneller werdendem Tempo Wissen, sie stellen Fragen und sie lösen eine Vielzahl von Problemen unserer technisierten Welt!

Das gilt insbesondere für die Biologie, die sich innerhalb weniger Jahrzehnte durch die Erkenntnisse der Molekularbiologie und der modernen Genetik enorm entwickelt hat. Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms lässt Hoffnungen keimen, erschließt neue Therapiemöglichkeiten, wirft aber gleichzeitig auch erhebliche ethische Probleme auf. Durch die starke Auffächerung der Biologie in Teildisziplinen ist es eine besondere Herausforderung, den Überblick zu behalten bzw. ihn zu erhalten.

Der Fachbereich Biologie an unserer Schule wird diesem Anspruch gerecht. Er verfügt über eine außerordentlich reichhaltige Sammlung an Skeletten, Fossilien, Insektenkästen, Modellen und anderen Objekten, die in jahrzehntelanger Archivierung zusammengestellt wurden. Auch andere Hilfsmittel wie Mikroskope, Binokulare, Lupen etc. für das forschend-entdeckende Lernen bzw. den experimentell ausgerichteten Unterricht stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Der Unterricht findet im Wesentlichen in den Fachräumen F24 und F25, die beide mit Whiteboards und interaktiven Whiteboards ausgestattet sind, statt. Zusätzlich kann noch der ehemalige Chemieübungsraum F28 mit derselben Ausstattung genutzt werden. Die Lage der Schule (im Grünen) bietet ideale Bedingungen, um auf dem Schulgelände und/oder im nahe gelegenen Jungfernheidepark Bestimmungsübungen bei Pflanzen und Tieren, aber auch ökologische Wasseruntersuchungen durchzuführen. Außerdem liefern die schuleigenen Honigbienen einen erstklassigen „Stadthonig“ und dienen im Fachunterricht als lebendes Anschauungsmaterial.

Nicht nur in der Oberstufe, sondern bereits ab der 7. Klasse gehören Exkursionen (z. B. in das Ökowerk Teufelssee, den Botanischen Garten, den Berliner Zoo, das Aquarium, das NatLab der FU Berlin, usw.) zum festen Bestandteil des biologisch-naturwissenschaftlichen Lernens an unserer Schule. Als einziges Berliner Gymnasium haben wir außerdem die Möglichkeit, an der TU Berlin unter Anleitung eines erfahrenen Braumeisters Biotechnologie praktisch zu erleben, indem wir unser schuleigenes Bier brauen können.

Seit einigen Jahren gibt es an unserer Schule im Biologieunterricht der Klassen 7/8 sowohl bilinguale Module, bei denen einzelne Themen wie z. B. Ernährung und Verdauung in Englisch unterrichtet werden, als auch fächerverbindende MINT-Module, so z. B. zum Thema „Von der Honigbiene zum Honig“ mit abschließender Honiganalyse im NatLab der FU Berlin.

Seit einigen Jahren nehmen wir regelmäßig in den 7. und 8. Klassen am Wettbewerb „Heureka - Mensch und Natur“ teil.

Der Biologieunterricht umfasst in der 7. und 8. Klasse je 1,5 Stunden/Woche (ein Halbjahr doppelstündig, ein Halbjahr einstündig), in der 9. und 10. Klasse je 2 Stunden/Woche. In der 10. Klasse besteht zusätzlich die Möglichkeit, Biologie als profilbildendes Wahlpflichtfach mit 2 Stunden/Woche zu wählen. In der 8.und 9. Klasse kann das Wahlpflichtfach „Mensch-Natur-Technik: Lernen in globalen, naturwissenschaftlichen Zusammenhängen“ mit spannenden Schwerpunkten, ebenfalls mit 2 Stunden/Woche, belegt werden. So bietet unser Wahlpflichtfachangebot allen eine optimale Vorbereitung, um anschließend in der Kursoberstufe (11./12. Klasse) in den Grund- (3 Stunden/Woche) und Leistungskursen (5 Stunden/Woche) bereits erworbene Kompetenzen erfolgreich anzuwenden, zu erweitern und/oder zu vertiefen.