user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Termine

Aktuelle Termine

----------------------------------

20. März

Nachschreibetermin Q2

----------------------------------

20. März - ganztags

mündl. Prüfung MSA E

5. Prüfungskomponente

Sek I - Unterricht am anderen Ort

----------------------------------

21. März

mündl. Prüfung MSA E

Känguru Wettbewerb

----------------------------------

26. März

WPF Arbeit Kl. 10 (A)

----------------------------------

27. März

WPF Arbeit Kl. 9

----------------------------------

27. März - 13.00 Uhr

Zulassung Abitur

----------------------------------

28. März

WPF Arbeit Kl. 8 (incl. Latein)

----------------------------------

29. März - 14.00 Uhr

Nachschreibetermin Sek I u. II

----------------------------------

02. April - ganztags

Studientag des Kollegiums

----------------------------------

 

 

Englische Vorstellung

Schulblog

Schulkleidung

Benutzermenü

 

 

Klausur (1/3 der Note)
  • Schriftliche Klausur, z.B. kreative Schreibaufgaben, Auseinandersetzung mit einem Stück, mit Szenen, mit Rollen, Reflexion des Arbeitsprozesses, Programmheft, Werbeplakat

    oder:

  • Spielpraktische Klausur, z.B. szenische Inszenierungsaufgabe mit schriftlichem Reflexionsanteil
Allgemeiner Teil (2/3 der Note) 

Erkennen von zentralen Problemen bei der Rollengestaltung und Finden von eigenen Lösungsansätzen


- Eigenständigkeit in der Beschaffung und Verwertung von Informationen
- Klarheit und Differenziertheit der Beobachtung, Einfallsreichtum der Lösung, Differenziertheit der Gestaltung
- Fähigkeit, sich Fachkenntnisse anzueignen und sie für die szenische Arbeit fruchtbar zu machen
- Fähigkeit, in Improvisationen neues Gestaltungsmaterial zu finden
- Fähigkeit zu experimentieren
- Fähigkeit, weiterführende Fragen zu stellen
- flexibles Reagieren auf unvorhergesehene Schwierigkeiten, Mut zum Verwerfen vorschnell gewählter Lösungen, Entwickeln von Alternativen
- Bewältigung der gewählten Gestaltungsmittel und -verfahren
- Angemessenheit der Ausführung, sinnvolle Nutzung von Materialien, Werkzeugen und Geräten
- Fähigkeit, ohne kleinschrittige Anweisungen und lenkende Anstöße eigene Einfälle umzusetzen
- Aufmerksamkeit, Konzentration und Ausdauer bei der gemeinsamen Arbeit im Projekt
- Fähigkeit, auf die Anregungen und Arbeitsergebnisse anderer anerkennend, beratend oder mit konstruktiver Kritik einzugehen
- Fähigkeit, mit der Kritik anderer an den eigenen Arbeitsergebnissen sinnvoll umzugehen
- Fähigkeit, organisatorische Vereinbarungen einzuhalten
- Fähigkeit, Aufgaben für die gesamte Gruppe im Projektverlauf zu übernehmen
- Fähigkeit, von der Gruppe für das Projekt 

 

Bewertungskriterien als pdf. zum Ausdrucken