user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Schulblog

Termine

----------------------------------

13. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Informatik

----------------------------------

13. April 2018 - 14.00 Uhr 

Nachschreibetermin Sek I u Sek II

----------------------------------

19. April 2018 - 10.00 Uhr 

MSA Deutsch

----------------------------------

20. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Englisch und 3. Pf. E

----------------------------------

20. April 2018 - 14.00 Uhr 

Nachschreibetermin Sek I u Sek II

----------------------------------

23. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Ge, Geo, PW, Mu, Ku

----------------------------------

25. April 2018 - 09.00 Uhr 

Abitur LF Französisch und 3. Pf. F

----------------------------------

 

 

 

 

Schulkleidung

Benutzermenü

Als Bestandteil des Ganztagskonzepts finden an unserer Schule in den einzelnen Klassenstufen Studienzeiten und Lernbüros statt. Diese sind als Phasen des eigenverantwortlichen und selbst gesteuerten Lernens fest in den Stunden­plan integriert und bilden einen wichtigen konzeptio­nellen Baustein der Lernkultur einer Ganztagsschule.

 

Grundsätzliches

  • Im Rahmen des Ganztagsbetriebs werdem i. d. R. keine Hausaufgaben mehr erteilt. Statt­dessen werden Studienzeiten und Lernbüros für die Vor- und Nachbereitung der Un­ter­richts­inhalte und die Festigung der erworbenen Kompetenzen genutzt.

  • Studienzeiten und Lernbüros sind ei­gen­ständige Lernformen, die im Fachunterricht vorbereitet und von den betreuenden Lehr­kräften betreut und aus­gestaltet werden. Die Schüler/innen bearbeiten in dieser Zeit selbstständig Aufgaben, die aus dem Fachunterricht entwickelt werden. Sie sollen In­hal­te aus dem Unterricht wieder­holen und Kompetenzen festigen, üben und vertie­fen.

  • Aufgaben für Studienzeiten und Lernbüros werden vorrangig in den Kern­fächern (Ma, De, E, F oder Spa) erteilt. Die in der Klasse unterrichtenden Fach­lehrer/innen stim­men sich bzgl. des wöchent­lichen Umfangs miteinander ab, um sicherzustellen, dass die Schüler/in­nen die auf­getragenen Aufgaben im Rahmen der Studienzeiten und Lernbüros bewältigen können. In den Nicht-Kern­fächern werden keine Aufgaben für die Studienzeiten erteilt.

  • Wichtig: In einigen Fällen ist es sinnvoll und notwendig, dass Aufgaben auch weiterhin außerhalb der Schule zu Hause erledigt werden. Dies betrifft u.a.

  • das Lesen von Lektüren,

  • das Lernen und Wiederholen von Vokabeln,

  • die Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Tests,

  • längerfristige Recherche- und Projekt­arbeiten.

 

In Ausnahmefällen können auch in den Nicht-Kernfächern Aufgaben erteilt werden, z. B. wenn innerhalb der regulären Unterrichtsstunden das vorgesehene Arbeitspensum auf­grund mangelnder Mitarbeit oder häufiger Unterrichtsstörungen seitens der Klasse nicht erfüllt werden konnte. Die Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Tests muss selbst­verständlich auch weiterhin zu Hause erfolgen!

 

Studienzeiten

  • Während der Studienzeiten arbeiten die Schüler/innen nach Möglichkeit im Klassen­verband im Klassenverband. Sie werden dabei von Mitgliedern des Klassen- und des Schulsozialar­beits­teams (oder anderen Fachkräften, z.B. auch durch duale Studenten-/innen) beauf­sichtigt, die bei Rückfragen beraten und Hilfestellungen anbieten können. Nach Möglich­keit sollen dabei verschiedene Räume (z.B. zweiter Unterrichts­raum, Bibliothek) genutzt werden können.

  • Die Studienzeiten finden als Mischform aus (stillen) Einzelarbeitsphasen und Aus­tausch-/Gruppenphasen statt.

  • Während der Studienzeiten sollen die Schüler/innen ihren Arbeits- und Lernprozess selbst­­stän­dig planen, do­ku­mentieren und reflektieren (u.a. durch das Abhaken der Arbeits­aufträge im Stu­dien­­buch: Was habe ich in der Studienzeit geschafft? Woran muss ich noch arbeiten). Aufgaben, die die Schüler/innen trotz der Studienzeiten nicht geschafft haben, werden selbstständig zu Hause beendet.

  • Im Sinne des Ganztagslernens (rhythmisiertes Arbeiten/Wechsel von Konzentration und Erholung) besteht für die Schüler/innen während der Studienzeiten auch die Möglichkeit, die Arbeit ruhen zu lassen. In diesem Fall erfolgt ein Vermerk im Studienbuch; die Schüler/innen sind in diesem Falle verpflichtet, die Aufgaben eigenständig zu Hause nachzuarbeiten.

  • Verantwortungsvolle Schüler/innen bekommen von der/dem Klassenlehrer/in einen soge­nannten Studienzeit-Laufpass. Dieser Pass erlaubt es den Schüler/innen, sich während der Studienzeit auch außerhalb des Klassenraums aufzuhalten, d.h. sie können ihre Auf­gaben allein oder in Kleingruppen auch in der Schulmensa erledigen oder z.B. die Bibliothek oder den PC-Raum nutzen.

 

Lernbüros

  • Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben die Chance in den 65-minütigen Mittagsbändern einen Teil ihrer freien Zeit in sogenannten Lernbüros zu verbringen. Diese Lernbüros werden in den Kernfächern (Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch) angeboten.

  • In jedem Klassenraum und im Informationsbereich der Schule finden die SchülerInnen Informationen darüber, in welcher Pause, welche Lehrkraft, ein Lernbüro anbietet. 45 Minuten lang können diese Räume durch die SchülerInnen besucht werden, um ganz gezielt an den Defiziten im Bereich der Grundkenntnisse in dem jeweiligen Fach zu arbeiten.

  • Nach dem Grundsatz des „Förderns und Forderns“ können leistungsschwache Schüler-/innen in den Lernbüros einerseits fachliche Defizite nacharbeiten. Leistungsstarke Schüler/innen können in den Lernbüro-Stunden zusätzlich gefördert werden, z.B. indem sie Zusatzaufgaben oder kleine Projekte bearbeiten und auf diese Weise ihre Stärken und Interessen vertiefen.

 

Weiterführende Informationen:

Boßhammer, H. et al. (2009). Ganztagsschule − Von Hausaufgaben zu Lernzeiten. In: Althoff, Kirsten et al.: Der Ganztag in der Sekundarstufe I. Eine Handreichung für Schulen und weitere Partner im Ganztag der Sekundarstufe I. Hrsg. u.a. von der Serviceagentur „Ganztägig lernen in NRW“.

Bartels, J. & Baur, Ch. (2013). Ganztägig lernen. Eckpunkte für eine gute Ganztagsschule. Hrsg. v. SenBJW