user_mobilelogo

Vertretungsplan

button vertretungsplan

Termine

Vorankündigung

----------------------------------

button tag off tuer2019

 

Aktuelle Termine

----------------------------------

12. Dezember 2018  

WPF Kl. 9 - Klassenarbeit

----------------------------------

13. Dezember 2018  

WPF Kl. 8 - Klassenarbeit

----------------------------------

13. Dezember 2018  

Berufsberatung Sek. II durch

Fr. Kuhnt

----------------------------------

14. Dezember 2018 - 11.30 Uhr 

Nachschreibetermin Sek I u. II

----------------------------------

14. Dezember 2018 - 17-20 Uhr 

Weihnachtsmarkt

----------------------------------

21. Dezember 2018  

letzter Schultag

----------------------------------

22.12. bis 05.01.2019 

Weihnachtsferien

----------------------------------

 

Englische Vorstellung

Schulblog

Schulkleidung

Benutzermenü

Geschichte

Lublin 2018 1Die Woche vom 23. - 28.09.2018 verbrachten Schüler*innen der 10. Klassen in Lublin, Polen. Wir wurden begleitet von der JGW Spandau, dem Bezirksstadtrat Stephan Machulik und den Geschichtslehrern Frau Naumann-Nölte und Herrn Franz.

Am ersten Tag bekamen wir eine Führung durch Lublins Altstadt und das ehemalige jüdische Ghetto. Dort wurden uns viele Orte mit ihrem historischen Hintergrund zur Judenverfolgung gezeigt und erläutert. So waren wir beispielsweise auch im  "Grodzka-Tor – Theater NN", das Archivmaterial zur polnisch-jüdischen Geschichte sammelt und ausstellt.

 

Lesser 2018 2Die 7a, 7b und die 7d trafen am 12.Juni 2018 im Berliner Zoo Palast den Holocaust-Überlebenden Ben Lesser (89). Ben Lesser erzählte die ergreifende Geschichte seiner Zeit als Häftling in mehreren Konzentrationslagern. Die Veranstaltung stellte den Auftakt für eine von BMG neu ins Leben gerufene Initiative gegen Antisemitismus an Schulen dar.

10b im AbghIm Oktober 2017 haben wir, die Klasse 10 b, mit Fr. Noack das Abgeordnetenhaus in Berlin besichtigt. Im Vordergrund stand das Gespräch mit Frau Jarrasch, die Partei „Die Grünen“ vertritt. Dogukan und Yusuf moderierten die Fragerunde. Frau Jarrasch sitzt u.a. im Bildungsausschuss, daher sprachen wir mit ihr zum einem über die Themen: „Digitalisierung der Schule“ und „Lehrermangel“, zum anderen interessierte uns aber auch ihre Meinung zur Jamaika-Koalition und zur AFD. Es war sehr interessant, sich mit einer Politikerin direkt über diese Themen zu unterhalten, leider ging eine Stunde sehr schnell vorbei, so dass nicht über alle Themen diskutiert werden konnte. Nach dem Gespräch wurden wir durch das Abgeordnetenhaus geführt, welches eine interessante Geschichte hat. Wir durften auch den Plenarsaal über das Zuschauerpodest besichtigen. Viele Schüler fanden den Besuch und das Gespräch mit Frau Jarrasch interessant. Besonders gelobt wurden jedoch die Getränke, welche für uns bereitstanden.

Autorin: Elena Jakoby (10b)

Einladung Ausstellung RuhlebenAm Mittwoch, den 29.November 2017, findet um 18 Uhr die Eröffnung der Ausstellung “Das Engländerlager in Ruhleben” auf der Zitadelle Spandau statt.

Schülerinnen und Schüler des Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums in Spandau erforschten gemeinsam mit der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau die fast vergessene Geschichte des “Ruhleben Camp".

Der Besuch zur Ausstellungseröffnung ist entgeltfrei.

 

 Kollegium Geschichte 2018

 (v.l.n.r.) Frau Naumann-Nölte, Herr Buchholz, Herr Sardisong, Herr Landgraf, Frau Back, Frau Krause,

Herr Schock, Herr Franz (mittig unten), Frau Penski, Frau Dogan, Frau Graßl, Herr Plenefisch,

Frau Noack, Herr Seltmann, Herr Dr. Schlawny

 

 

 

Lublin 2017 3Die Auseinandersetzung mit dem 3. Reich und seinen unmenschlichen Verbrechen ist ein wichtiger Teil des Berliner-Rahmenlehrplanes. NS-Gedenkstätten sind nicht nur Tatorte, Leidensorte, sondern Orte des Gedenkens sowie vor allem auch Lernorte für unsere Schülerinnen und Schüler. Originalschauplätze machen die Verbrechen des Nationalsozialismus auf eindringliche Weise sichtbar und erfahrbar.

Aus diesem Grund finden jährlich, in Zusammenarbeit mit der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau, Gedenkstättenfahrten zu den ehemaligen KZ-Lagern Auschwitz, Lublin Majdanek (Polen), Theresienstadt (Terezin, Tschechien) oder Ravensbrück statt.

 

 

 

 

 

Die Fächer Geschichte, Politische Bildung (Sek I) und Politikwissenschaft (Sek II) sind Teil des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und gehören zu dem Aufgabenfeld II der Berliner Schule.

Die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer leisten einen wichtigen Beitrag zur Allgemeinbildung, zur moralischen, sozialen, politischen Bildung und zur Umweltbildung junger Menschen. Hier werden systematisch die entsprechenden Fachkompetenzen, vielfältige methodische, soziale und interkulturelle Kompetenzen vermittelt und trainiert.

 

Stundentafel

Lt. SenBWF werden die Fächer wie folgt unterrichtet:

Sekundarstufe I

In den Klassen 7 bis 10 wird Geschichte durchgängig mit 2 Wochenstunden unterrichtet, wobei Politische Bildung etwa ein Drittel des Stundenvolumens von Geschichte umfassen soll. Auf dem Zeugnis wird für dieses „Doppelfach“ nur eine (Gesamt-) Note ausgewiesen.

In Klasse 10 gibt es die Möglichkeit, sich für Politische Bildung als Wahlpflichtfach mit je zwei Wochenstunden zu entscheiden. Dies legen wir besonders Schüler_innen nah, die in der Sek II den Leistungskurs Politikwissenschaft besuchen möchten. Gleiches gilt für das Wahlpflichtfach Geschichte in Klasse 10.

Sekundarstufe II

Die Leistungskurse Politikwissenschaft und Geschichte werden je 5 Wochenstunden (als 2. Prüfungsfach im Abitur), die Grundkurse Geschichte und Politikwissenschaft je 3 Wochenstunden (als 3. oder 4. Prüfungsfach im Abitur) unterrichtet.